• 1
  • 2
  • 3

In diesem Bereich haben wir einige interessante Artikel zu verschiedenen Themen vorbereitet. Wir ergänzen und erweitern diese regelmäßig und hoffen Ihnen somit interessante Informationen zugänglich zu machen.

Mit dem Einbau einer „Klimaanlage“ mit einem Kältebedarf von mehr als 12 kW, bezogen auf die Nennleistung bzw. einem CO2-Äquivalent des Kältemittelvolumens von mehr als 5 Tonnen ist der Eigentümer bzw. der verantwortliche Betreiber gesetzlich zur Wartung verpflichtet

Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>


Die Insolvenz der ehemals renommierten und erfolgreichen Scholze Ingenieurgesellschaft, die in ihren besten Zeiten an in- und ausländischen Standorten bis zu 200 Mitarbeiter beschäftigt hat, gibt Anlass, das aktuelle Planungsgeschehen im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung kritisch zu hinterfragen.


Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>


 

Für kleine Serverräume, die bereits zwei redundant genutzte Umluftkühlgeräte haben oder künftig bekommen sollen, und bei denen der Kunde künftig 80 bis 90 % Strom sparen möchte, habe ich besonders energiesparende RLT-ECL-Zusatzgeräte entwickelt. Diese nutzen die doppelte freie Kühlung und die Teilstrombildung (siehe Beiträge in cci Zeitung, Ausgaben 04 und 11/2011), solange es die individuell zulässigen Raumkonditionen erlauben.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>


 

VRF-, Split- und zentrale Klimaanlagen haben mit 1 bis 2 % die geringsten Emissionen an Kältemitteln, in Gewerbekälteanlagen sind die Emissionen mit rund 6 % am höchsten. Diese Ergebnisse ergaben sich bei einer Analyse von Daten aus 69.000 Kälteanlagen, die von Kälte-Klima-Fachbetrieben mit dem VDKF-LEC-Programm erhoben wurden. Damit gibt es erstmals fundierte Aussagen zu tatsächlichen Emissionen aus Kälteanlagen.
Lesen Sie hier den kompletten Artikel zu diesen Thema >>>


 

Beim Einbau von Brandschutzklappen in leichten Trennwänden treten häufig Mängel auf. Die Problematik ist seit vielen Jahren bekannt, ohne dass sich die Mängelhäufigkeit merklich verringert hat. Die Ursachen sind vielfältig; auf einige Mängel, und wie diese vermieden werden können, wird im folgenden Artikel eingegangen.

Lesen hier den ganzen Artikel >>>


 

Ende 2013 meldete das Statistische Bundesamt für das Jahr 2012 einen leicht geringeren Verbrauch von Fluorkohlenwasserstoffen (FKW), der mit 9.847 t um 2 % unter dem Vorjahr lag (2011: 10.066 t). Diese FKW-Menge verteilt sich wie folgt auf die verschiedenen Einsatzbereiche ...

Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>


 

Eine Rückkühlanlage hat eine hohe Bedeutung für die Funktion und die Effizienz eines Systems zur Kaltwassererzeugung. Dabei sollte die Planung eines Rückkühlers neben den Aspekten Bauart, Betrieb, Leistung und Regelung auch die Wetterdaten des Standorts und die Kriterien Akustik, Aufstellort und Wirtschaftlichkeit berücksichtigen.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>


 

Die künftige F-Gase-Verordnung enthält einen Fahrplan, nach dem bis 2030 in den EU-Staaten die zur Verfügung stehenden synthetischen Kältemittel um 79 % verringert werden sollen. Ab 2020 kommen Verbote für Kältemittel mit hohen Treibhauspotenzialen, die dann in neuen kälte- und klimatechnischen Anlagen und Geräten und Wärmepumpen nicht mehr verwendet werden dürfen. Insgesamt fördert die Verordnung den verstärkten Einsatz von recycelten und natürlichen Kältemitteln sowie von Kältemitteln mit geringen Treibhauspotenzialen.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel >>>


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen